Die Geschichte von Rama

Wie alles begann

Ende des 19. Jahrhunderts setzte der damalige französische Kaiser Napoleon lll. den stolzen Betrag von 100.000 Goldfranken als Belohnung für die Erfindung der ersten preiswerten Alternative zu Butter aus. Den Wettlauf um den dringend benötigten Energiespender gewinnt der Franzose Hippolyte Mège-Mouriès mit einer Creme aus zunächst rein tierischen Zutaten, die er Margarine nennt. Bei der Wortschöpfung ließ er sich von dem griechischen Wort für Perle (márgaron) inspirieren, mit dem der französische Erfinder auf die schimmernde Oberfläche seiner Margarine anspielt.

"RAHMA" kommt auf den Markt

Das riesige Potential der revolutionären Erfindung wird erstmalig von dem Butterhändler Jan Jurgens aus Goch erkannt, der 1870 das Patent erwirbt. Die Vielfalt der Margarinemarken, die unter dem Dach Deutsche Jurgenswerke AG versammelt sind, ist schließlich so verwirrend, dass 1924 die Vermarktung unter der gemeinsamen Bezeichnung „Rahma“ beschlossen wird. Um eine Verwechslung mit reinen Milchprodukten wie Rahm auszuschließen, wurde das „h“ später weggelassen. Parallel zur Namensfindung wird auch die Figur des Rama-Mädchens kreiert, die bis heute zur hohen Wiedererkennbarkeit der Marke beiträgt. Als eine der ersten Marken überhaupt wird Rama in der Folge flächendeckend in Deutschland beworben. Somit ist die Rama Produktgeschichte auch ein wichtiger Bestandteil deutscher Markengeschichte.

Rama im Wandel der Zeit

Unterbrochen durch die Kriegsjahre kehrt Rama in den 50er Jahren in einer bislang nie gekannten Geschmacksqualität in den Handel zurück. Mit ihrem typischen Geschmack und Verpackungsdesign wird Rama für den Verbraucher unverwechselbar und erreicht eine Markenbekanntheit von nahezu 100 Prozent. Stetige Verbesserungen und Anpassungen des Produktes, der Verpackung und der Kommunikation sind die Zeichen dafür, dass sich Rama stets den Bedürfnissen der Verbraucher anpasst. So entsteht ein immer aktuelles Markenimage.

Das Multitalent in der Küche und auf dem Tisch

Und so ist es nicht verwunderlich, dass Rama unter dem Dach von Unilever Bestfoods Deutschland zu einer innovativen Dachmarke mit Produkten aus hochwertigen Pflanzenölen für die kalte und warme Küche ausgebaut wurde. Verbraucher können schon seit Jahren zwischen verschiedenen Produkten wählen, ob fettreduziert oder leicht gesalzen, ob spezielle Bratcremes oder die klassische Rama - für gesunde Vielfalt auf dem Tisch und in der Küche ist dank Rama stets gesorgt. Neben den hervorragenden klassischen Produkten steht die Marke auch für hervorragende Innovationen. So war die Rama Culinesse eine der ersten flüssigen Margarinen auf dem Markt und ist bis heute Marktführer geblieben.

2001

Rama Culinesse

In diesem Jahr wird Rama Culinesse erstmals mit einem TV-Spot vorgestellt, der die Vorteile des Produktes beim Braten im Vergleich mit Öl hervorhebt. In den folgenden Jahren konnte das Sortiment um zwei weitere Produkte erweitert werden.

2003

Das Qualitätssiegel

Mit der neuen Qualität legt Rama noch mehr Wert auf bewusste Ernährung. Alle Rama Produkte werden nun aus rein pflanzlichen Ölen hergestellt. Um die wertvollen Inhaltsstoffe fortan noch besser zu schützen, ist jede Packung Rama nun mit einer zusätzlichen Siegelfolie verschlossen.

2004

Eine neue Leichtigkeit

Zu diesem Zeitpunkt kommen mit den neuen Cremefine Produkten zum Kochen, zum Schlagen und zum Verfeinern sowie mit der leichten Rama Balance weitere Innovationen hinzu, die das Sortiment für alle Ernährungsbewussten erweitert.

 

2013

Rama mit Butter

Sie verbindet das Beste der Butter mit dem Guten der Rama. Die Rama mit Butter mit einem Butteranteil von 22%. Dabei schmeckt sie nicht nur lecker, sondern enthält auch gutes Pflanzenöl und ist selbst gekühlt streichzart. Für alle, die es gern salzig mögen, gibt es auch eine Variante mit Meersalz. Ganz egal ob Freiluftfrühstück, Familienfrühstück oder Gourmetfrühstück – Rama mit Butter ist die leckere Verbindung für jeden Frühstücksmoment und macht frische Brötchen, Croissants und Brot zu einem noch größeren Frühstücksgenuss.

2015

Rama Bratprofi

Fans der herzhaften Küche freuen sich seit 2015 über das Produkt Rama Bratprofi.
Die drei hochwertigen Pflanzenöle vereinen sich mit dem Besten von Rama. Perfekt geeignet für das Braten von saftigem Fleisch mit goldbrauner Kruste oder herrlich knackigem Gemüse.

2016

Pflanzlichkeit im Fokus

In 2016 bringt Rama zwei frische neue Produkte auf den Markt. Wer sich zeitgemäß und vegan ernähren möchte, kann nun zur natürlichen Rama 100% Pflanzlich greifen. Rama Leicht & Mild hingegen ist mit nur ¾ Fettanteil nun das neue Produkt für bewusste Genießer. Ihren unverwechselbaren milden Geschmack erhält sie dabei durch die Zugabe von Joghurt.

2017

Die neue Rama

Neue Rama - das bedeutet eine verbesserte Rezeptur, neue moderne Becher und alte bewährte Qualität.