Verführerische Frühstücksideen aus aller Welt

Andere Länder, andere Sitten. Das gilt auch fürs Frühstück. Doch ein Blick über die Landesgrenzen zeigt, dass der Start in den Tag überall sehr lecker sein kann. Schauen Sie sich einfach die besten Ideen ab und bringen so mehr Abwechslung auf Ihren Frühstückstisch.

Typisch deutsch

Das typisch deutsche Frühstück besteht meist aus Brot, Brötchen, Müsli, Rührei und Kaffee. Auch Wurst, Käse, Marmelade und Honig gehören zum Start in den Tag. Obst, etwas Joghurt und frisch gepresster Orangensaft erwecken die Lebensgeister auf gesunde Art. Aber warum nicht mal über den Tellerrand hinaus zu unseren Nachbarn schauen, was die so am Morgen auftischen? Neue Lebensmittel und Zubereitungsarten geben ordentlich Schwung für den Start in den Tag.

Very british

In englischen Küchen wird gern üppig und deftig gekocht. Sogar schon zum Frühstück. Klassisch wird Toast mit Speck, Würstchen und Baked Beans aufgetischt. Dazu gibt es Eier, gebratene Champignons und gegrillte Tomaten. Und kennen Sie schon Porridge? Der traditionelle warme Haferbrei aus Milch und Haferflocken wird gerade als der neue Trend gehandelt. Eine gute Idee, denn die Haferflocken sind leicht bekömmlich und sättigen trotzdem lange. Die Engländer süßen ihren Brei leider recht stark. Wenn Sie den Zuckeranteil verringern wollen, dann verfeinern Sie den Brei stattdessen mit klein geschnittenem Obst, Zimt und Honig. So haben Sie eine tolle Basis für ein gesundes Frühstück. Ganz Figurbewusste ersetzen die Milch sogar durch Wasser.

Porridge United Kingdom
Yummy! Gesund und alltagstauglich – Porridge liegt im Trend!

Würziger Schweden-Schmaus

Auch in Schweden gehört der Haferbrei auf den Tisch, allerdings als „Havregrynsgröt“ mit Milch und Früchten. Dazu wird „Smörsgasar“, ein mit salziger Butter bestrichenes Knäckebrot gereicht, das dann mit Wurst oder Käse belegt wird. Wie auch in Deutschland gibt es ein Ei, allerdings hart gekocht und mit etwas Kaviar getoppt. Und weil Fisch sehr gesund ist und voller wertvoller ungesättigter Fettsäuren steckt, darf Sill nicht fehlen. Der eingelegte Hering ist ein echter Fitmacher. Dazu ein Glas „Filmjölk“ (Dickmilch), gewürzt mit etwas Zimt und Zucker, und fertig ist die leicht bekömmliche, aber sättigende Mahlzeit.

Oh, là, là! Frühstück aus Frankreich

Bei den Franzosen fällt das Frühstück sehr übersichtlich aus. Ein Croissant mit etwas Butter und Marmelade oder ein Baguette mit Camembert und eine große Schale Milchkaffee reichen den Nachbarn schon. Die Kinder bekommen statt Kaffee einen Kakao. Es ist das perfekte Frühstück, wenn es mal schnell gehen soll. Allzu oft sollten die leckeren Croissants aber nicht auf dem Tisch stehen, da sie echte Kalorienbomben sind.

Welches Brötchen hat wie viel Kalorien?

           

Infografik zu Kalorien verschiedener Brötchen

Bella Italia

Die Italiener mögen es sogar noch spärlicher als die Franzosen. Ein Espresso und ein Stück Zwieback reichen ihnen, um in den Tag zu starten. Ein Frühstück ideal für Menschen, die morgens noch nichts essen können oder möchten. Der kleine Snack aktiviert zwar die ersten Lebensgeister, dennoch ist nach einem so mageren Start noch ein zweites Frühstück angebracht. Mit einem herzhaft belegten Ciabatta oder den landestypischen Tramezzini und etwas Kaffee übersteht man dann locker den Vormittag.

Viva España

In Spanien wird ein sparsames süßes erstes und ein zweites üppigeres Frühstück bevorzugt. Die Landesspezialität ist ein frittiertes süßes Spritzgebäck namens Churros. Diese länglichen Teigstücke werden zusätzlich in flüssige Schokolade getunkt. Wichtig ist nur, dass man nicht zu viele von ihnen nascht, weil sie echte Kalorienbomben sind. Für besondere Gelegenheiten oder zum Brunch stellen sie aber eine tolle Abwechslung dar. Später am Vormittag greift man dann zu einem mit Schinken und Käse belegten warmen Toast. Das Brot wird im Ofen gebacken, sodass der Käse im Inneren schmilzt. Einheimische nennen dieses Sandwich übrigens „Bikini“.

Spanische Churros
Churros – das beliebte Naschwerk zum Frühstück in Spanien.

Türkisch frühstücken

Ganz anders frühstückt man hingegen in der Türkei. Mit viel frischem Gemüse wie Tomaten, Paprika, Oliven, Gurken und Schafskäse startet der Tag sehr gesund. Diese guten Zutaten werden dann als Inhalt eines Fladenbrotes mit Sesam verzehrt. Wer mag, serviert noch Rührei, Knoblauchwurst und gefüllte Yufkateig-Röllchen. Leckermäulchen laben sich an Obst und Joghurt. Mokka oder schwarzer Tee weckt die müden Lebensgeister. Freunde der mediterranen Küche kommen hier voll auf ihre Kosten. Wer sein typisches Frühstück aufpeppen möchte, kann zum Beispiel das Gemüse und den Schafskäse unter sein morgendliches Rührei mixen.

Türkisches Menemen
Menemen – so bunt wie das Land ist das Frühstück in der Türkei.

The American Way

In den USA wird prächtig aufgetischt: Pancakes mit Ahornsirup, Bagels mit Frischkäse, Hash Browns, Omelett und Bacon sind der Traum der Frühstück-Schlemmerfans. Das Highlight des amerikanischen Frühstücks ist aber der French Toast. Der dicken Scheibe Toast, die in Ei und Sahne gewendet und in heißem Fett ausgebacken wird, kann kaum jemand widerstehen. Kein Wunder, denn sie wird zusätzlich großzügig mit Ahornsirup oder Honig beträufelt und mit etwas frischem Obst serviert. Zum Glück, denn sonst würde das schlechte Gewissen beim Genuss dieses Leckerbissens überwiegen. Ein Frühstück für jeden Tag ist das nicht, doch wer mal ein richtiges Sonntagsfrühstück auftischen will, liegt hier richtig. Dazu gibt es noch frisch gepressten Orangensaft und reichlich Kaffee. Eben alles eine Nummer größer als in Europa.

Die japanische Art

Wer etwas wirklich Exotisches sucht, sollte einen Blick nach Japan werfen. Dort gibt es nicht nur Reis zum Frühstück. Auch Misosuppe, Tofu, eingelegtes Gemüse, Sojabohnen und Algen verspeist man dort am Morgen. Sehr ungewöhnlich, aber auch sehr gesund. Dieses Frühstück spendet Energie und ist nicht fettig. Es steckt voller Vitalstoffe, ebenso wie der gesunde grüne Tee, der zum Essen gereicht wird und genauso wach macht wie ein guter Kaffee. Für den europäischen Geschmack ist diese Zusammenstellung sehr speziell, aber ausprobieren lohnt sich.

Japanische Misosuppe
Eine japanische Misosuppe ist extrem gesund – auch schon am frühen Morgen.

Von Hawaii bis Russland

Beinahe alle Länder haben eigene Frühstücksrituale. Auf Hawaii isst man viel Obst,  in Mexiko scharfe Eiergerichte. In Russland wiederum kommen Mehlspeisen, Blinis und Piroggen auf dem Tisch. Viele dieser Rezepte lassen sich auch in Deutschland ganz einfach zubereiten. Suchen Sie sich einfach hier und da Ihre Favoriten heraus und bereichern Sie Ihr Frühstück damit. So sorgen Sie nicht nur für einen vielseitigen Start in den Tag, sondern überraschen auch Familie und Freunde mit immer neuen Geschmackserlebnissen.